Startseite Archiv Gästebuch Links Twolfi Teamspeak
Da, wo wir waren

In der letzten Zeit herrscht hier Inaktivität... darum schreib ich mal wieder was. Es war ganz nett "da, wo wir waren". Lustige Zugfahrt trotz später Lies (dafür mit früher Schanka), übermotiviert trommelnde und trompetende Ghanaer (ich weiß zwar nicht, ob es so heißt, heißt es aber jetzt einfach, es klingt allemal besser als Ghanasen), chillige Brasilianer und natürlich Essen bei Subway! Da gab's sogar WM-Stehklos mit Tor und Ball! Oh oh, leider gab's aber auch ein Mango... und ein H&M... und noch ein H&M, welches die Mädels aber verschonten! Ilschas und ich begnügten uns mit Handyspielen, suchten die Mädels aber dann auch bald. Hochtechnisches Gerät half uns dabei, denn man konnte am Bluetooth-Empfang erkennen, wie nah wir Gesa waren. Zu uns (Ilschas Gesalisajanka und mir) stießen dann nach steinharten Kommunikationsproblemen auch noch Tabea und Eleni und wir begaben uns langsam zum Friedensplatz, auf dem die Leinwand stand. Leider musste man alle Gertränke wegwerfen und verließ mich eine volle Packung (2 Liter!) grünen Tees, welch eine Trauer... naja, für Getränke war ja gesorgt, denn man konnte sich schließlich für lippische 5€ einen Becher Bier holen. Mir gelang es trotz der Sicherheitskontrollen, eine Kombizange und eine Schere mit reinzunehmen, aber Getränke nich... da sieht man mal, wie der Hase läuft... naja, das Spiel fand ich jetz auch nich so toll, denn leider war Ghana zwar gut aber nicht gut genug. So in der 38 Minute haute dann ein Großteil aus noch unklaren Gründen ab und so verblieben nur noch Geeez und ich beim Spiel. Da fielen dann noch schnell 2 Tore und wir trauerten um Ghana (und natürlich immer noch um den grünen Tee) und hauten ab. Dann wurde auf der Mauer auf der Lauer gechillt, bis die anderen wieder antanzten und so langsam wendete sich dann alles dem Ende zu. Es gab Eis und dann war's das auch schon, Bahnhof, Ihrplatz Getränke nachkaufen, Tschö zu Tabea und Eleni, Zug. Zug war auch wieder cool, denn es waren nicht nur angetrunkene Deutsche dabei, sondern auch erstaunlicherweise immer noch motivierte Ghanaer, vor allem einer von denen hatte noch ziemlich gute Laune und trommelte, was das Zeug hielt.

"Tschiktschibela!" - "Tioleola!"
"Tschiktschibelo!" - "Tioleolo!"
"Tschiktschibele!" - "Tioleole!"
"Tschiktschibeli!" - "Tioleoli!"
"Tschiktschibela!" - "Tioleola!"
"Tschiktschibelaiaiaiaiauuuuu!" - "..."

Er war sogar noch am Singen und Trommeln, als er schon ausgestiegen war. Alles in allem war es eine sehr muskelige Unternehmung MIT viel Gelächter! Danke an alle Beteiligten!
28.6.06 16:24


Die Natur der Gewalt... live!

Heute kann ich ma wieder schreiben, denn es ist auch was passiert. In den letzten Tagen war dies eher weniger der Fall, ich lag meistens halt mehr oder weniger stramm in irgendwelchen Ecken oder auf Sofas. Heute allerdings war ein ereignisreicher Tag, gänzlich geprägt von der Natur der Gewalt. Was macht die Natur zuerst? Schönes Wetter... optimal für's Freibad! Also in die Schule, eben noch mit der Königin ein paar Sachen abgeklärt und dann mit Geeez in den Bus nach Hiddesen. Man kommt an der Haltestelle an, es ist warm, man kommt den Berg kaum hoch vor Hitze und Anstrengung, man legt sich gechillt auf die Original Palle-Chilldecke, man geht für nen paar Minuten in's Wasser, welches man aus Stressgründen verlässt, man legt sich wieder auf seine gemütliche Decke, man bekommt Verstärkung in Form von Chrisi, Kerstin und Vera und dann? "Das da hinten sieht gar nicht gut aus", sprach Geeez. Vor lauter Stress erstmal umgedreht und: "Nein!" - schwarze Wolken am Himmel! So ein Mist. Abgewartet, abgewartet... jaaa, geht noch gerade so zum Rumliegen. Dann wurd's etwas sehr windig und auf einmal fing es an zu pissen. Also schnell umgezogen und gewartet, dass es besser wird... wurde es aber nicht! Wie sollten wir nun den Bus zurück bekommen? Na klar! Natürlich mit der Palle-Chilldecke als Regenschutz! Sah bestimmt lustig aus, war es aber auch echt. Das gemeinsame Auswringen der Decke im Bushäuschen zeugte ebenfalls von hoher Motivation. Ein weiteres Ärgernis: der Rucksack wog jetzt ungefähr das Doppelte. Naja, da denkt man, das war's, doch nein, man verpasst auch noch den Bus nach Hause! Passiert halt... halb so wild. Nichtsahnend bewegte ich mich in Richtung eigenes Zimmer, mich auf einen chilligen Ausklang des Tages freuend. Kaum angekommen, klopft es an der Tür und meine Mutter fragt mich mit entsetztem Blick: "Haste schon gesehen?". Ich hatte natürlich keinen Plan, was sie meinte, und gechillt sowie skeptisch verließ ich mein Zimmer und was seh ich da? Stress im Garten! Ein Baum ist umgekippt und chillt jetzt beim Nachbarn auf der Terasse. Der fand das allerdings nicht sooooo toll. Naja, soviel zur Natur der Gewalt! Ein Bild gibt's leider nich, weil ich imemr noch keinen neuen Webspace hab... kommt alles noch... bis denn!
19.6.06 16:48


19.6.06 16:32


Tüdelü

Acht anstehende Chillwochen bereiten irgendwie gute Laune... leider sind zwei davon für viele von Euch noch Schule und daher werden diese sehr langweilig. Aber immerhin bekomm ich bald mein neues Handy und kann auch sonst nicht über Stress klagen... morgen so richtig chillen, Dienstag Steinbruch, Mittwoch magugge, Donnerstag Soundquake (wenn irgendwer mit mir hingehen würde), Freitag noch offen und weiter kann ich grad eh nich denken. Zur Vergangenheit: heute etwas gechillt, "Ja" gestimmt, in die Stadt gefahren, da Lego gebastelt (yeeeah), Eis gemampft, nochmal Eis gemampft, gechillt, zurückgefahren, gechillt, zu Semih, da gechillt, heimlich Mario geübt ("You are a Super Player !!" ... arme Geeez), nach Haus, gebloggt. Soviel bis jetzt. Gleich steht noch heiabubu an und morgen wird sich wieder so richtig schön gelangweilt.
12.6.06 00:31


LTD Interactive presents...

The Nature of Violence! Und zwar gestern, und ich war drin. War echt gut trotz der ganzen "Ah, wir werden sowieso nicht fertig"-Prophezeiungen vonseiten einiger Darsteller. Ich glaub, ich geh am 17ten nochmal rein, aber das überleg ich mir noch, ma schauen, ob es sich lohnt. Ansonsten wären da noch ein paar nachzutragende Ereignisse. Hm... Nachprüfung in Mathe war ne 3-, Physik ne scherzhafte, aber dennoch glatte 6. Schön, so eine 3-, aber nicht, wenn man eine 2- gebraucht hätte... tja, somit muss mich ein Großteil von euch noch ein weiteres Jahr lang ertragen! Die Lehrer sind allerdings nich so scheiße wie letztes Mal:

Mathe: König - geil!
Physik: van der Schmidt - geht...
Englisch: Holle - yeeee!
Geschichte: Versen - ... , immerhin ne 3 für Anwesenheit
Info: Lessmann - gutta!
Deutsch: Bleumer - der einzige, den ich noch nich kenne
Sport: wird wohl Hadji werden, die anderen liegen scheiße...

Da kommt dann noch ein Crashkurs dazu und das wärs. Irgendwie keinen Bock auf Geschichte, aber das ist ja auch nix Neues. Sonst ist nix passiert und es gab bei der Abi-Grillfeier bei Bellmann auch keinerlei Unregelmäßigkeiten... der Schlauch! Nach all den Strapazen hab ich jetzt erstmal Ferien bis zum neunten August, man chillt sich!
10.6.06 11:08


Diese Hoden...

da hat mir Lycos doch den Webspace abgedreht... einfach so! Naja, hol mir bald neuen und dann gibt's wieder Bilder!
6.6.06 14:48


Nachtrag Teil 3

Mist, jetzt ist gerade mein Rechner abgeschmiert und ich muss alles nochmal schreiben... aber ist ja typisch... also: Sonntag war ganz nett, denn ich durfte sogar im Bett pennen, ganz ohne nerviges Gevögel! nach dem Aufstehen wurde erstma gefuttert... und was reimt sich bitte schön auf Futta? Schutta! Redji zwar nich ganz so gut, aber sie durfte trotzdem kommen... außerdem war sie sogar schneller als Schutta, denn weil Schutta so fett ist, bekam sie auf halber Strecke nen Platten. Naja, das Essen war gut, die weitere Logistik aller Beteiligten fragwürdig und der Rest des Tages schnell vorbei... abends ging es dann vonseiten Semihs und mir mal wieder zum Don, um dessen riiiiesige (!) Tiefkühltruhe zu plündern und einen Film zu gucken... unser Trio dezimierten den Bestand an Minischnitzeln, Rösties, Quarkdingensbummens und Fischstäbchen um zwei pickepackevolle Bleche, während wir verscuthen "From Dusk till Dawn" zu schauen. Leider war die Playstation sehr kolbig und verweigerte permanent den Dienst! Wir begaben uns also nach Hause und starteten in den huxigen Montag...



Huxig? Auf jeden, weil die Huxe heute Geburtstag hat! Verdammt, durch das Abstürzen des Rechners muss ich jetzt "gestern" schreiben, aber es ist gefühltes "heute" und das zieh ich jetzt auch durch. Seit "heute" hat die Huxe den Schlüssel zur "beschränkten Freiheit"... klingt komisch, gemeint ist aber der Führerschein mit 17. Wir, das sind Redji, der Don, Semih, Danscha, der Kolbenmann und ich chillten demzufolge in B-Town ab! Es gab Waffeln, Kuchen, anderthalb perfekte Männer und eine Heimfahrt von der Huxe! Leider fuhr sie nur sich selbst heim, denn die Senior-Huxe war der Meinung, dass wir sie ablenken würden... immerhin hat sie an meinem persönlichen Fahranfänger-Lieblingsberg nicht abgewürgt, was eventuell auf ihre Privatfahrstunden zu schieben ist. Kuklux-Wurst gab es auch und hoffentlich (ich weiß nicht, ob es heute/gestern noch soweit kam) ebenso ein sehr schönes Geschenk für Frenzy von ihrer Tante... nämlich eine kleine Cousine namens Jule! Werd ich morgen erfahren, wenn ich -nach Erfahren meiner Prüfungsergebnisse- total gelötet blogge... das wird ein Spaß! Bis denne, mein Nachtrag ist beendet und ich geh pennen!
30.5.06 00:12


Nachtrag Teil 2

Samstag... beim Don gechillt, Semihs Auspuff geflexxt, geschweißt, lackiert etc, danach... zur Abwechslung mal beim Don gechillt! Aber nur kurz, denn dann wollten wir noch mit Redji und Schutta in die Stadt. Haben uns dann am Marktplatz getroffen (yeah hart, aber das war Absicht so!) und sind dann in's Cafe Mix gegangen, um ne Runde Billard zu spielen. Ich war mit Schutta und Semih intim, doch obwohl wir in der Überzahl waren, haben wir beide Spiele gegen Redji und den Don verloren... die First Bar war das nächste Ziel... dort trafen wir auch Svenja, Chrissi und den schwarzen Ninja. Dann bestellten wir erstma lecker Nachos und stöberten dann in der Getränkekarte rum. Für Semih war auf den ersten Blick klar: es musste ein "Mount Gay" sein! Das Bestellen, Annehmen und Bezahlen dieses edlen Tropfens -der übrigens schmeckt, wie er heißt: schwul!- war sehr luschtig und man zwar weiß nicht, ob es an daran lag, aber auf einmal waren ohne Scheiß mehrere Tucken, Schwutten und Leckschwestern um uns herum! Widerliche Sache das! Naja, wir passten uns dem Ambiente an...



Ich bestellte mir einen "Absinth Old Style". Sehr zu empfehlen, vor allem, weil er für relativ günstige 3 Euro ganz schon ballert und echt geil schmeckt. Naja, wir verließen dann auch bald die First Bar mangels Knabberzeugnachschubes (die Kellnerinnen sind Fotzen!) und nahmen Kontakt zum großen Kolben auf... "Fuchsbau! Fuchsbau!"... ok! Dort angekommen gingen wir zum Leopold, wo wir allerdings aufgrund des zarten Alters von Redji und dem Don nur sehr kurz verweilen durften... also zurück zum Fuchsbau, denn da interessiert das keinen. Semih hat mir da noch nen Tequila spendiert, was nicht sehr natürlich, aber natürlich sehr sozial ist! Joa, dann irgendwann hatten wir keinen Bock mehr und machten uns von dannen... Redji und Schutta wurden zu Mac Doof verfrachtet, der Kolben mit Anhängsel blieb im Fuchsbau und Semih, der Don und ich begaben uns per pedes Richtung Donizil. Laternen litten, der Don litt, aber wir hatten Spaß! Bis gleisch!
30.5.06 00:12


Nachtrag Teil 1

Auf Wunsch des Dons folgen jetzt mehrere Nachträge... separat! Was hab ich denn so gemacht? Mittwoch Basketball... das war voll cool und anstrengend... dann abends oh oh... bei Semih gewesen und Bad Boys geguckt, man weiß, was gemeint ist. Bad Boys 2 auch! Chillen! Am nächsten Tag haben Semih und ich dann seinen Roller wieder in Schuss gebracht. Freitag auch, dann ging's allerdings abends zum allmächtigen Don! Dort aßen wir -das sind Semih, Redji, Frenzy, der Don und ich- lecker lecker Pizza und versuchten, Gesselschaftsspiele zu spielen, was aufgrund internationaler Differenzen leider fehlschlug. Van de Maurice kam übrigens auch noch und wir haben Teleshopping geguckt. Naja, hab dann erstma beim Don gepennt, wurde allerdings von den liebenswerten Vögeln geweckt. Ich wollte Redji eben das Bett gönnen, vor allem weil sie ein besonders heimtückisches Mittel anwandte... Erpressung!



Naja... mir war mein Leben dann halt erstaunlicherweise lieber. Weitere spannende Sachen vom Samstag im nächsten Eintrag!
30.5.06 00:11


Chillen und Grillen bei Bellmann

Das Ch/Grillen bei Bellmann am gestrigen Abend war ausgesprochen luschtig. Es fing mit einem Spontandöner an, den mir Danni unangekündigt mitgebracht hat... fettige Basis! Optimal! Weiter ging es direkt bei Bellmann mit Würstchen, Fleisch und Kartoffelsalat... optimaler! Das Fundament stand... und es wurde auch ziemlich strapaziert. Es gab nen Kasten Bier, nen Kasten Frauenbier ("Moon"), ein paar Pullen Uschisaft ("Wein"), viereinhalb Liter Sangria, die allerdings niemand anrührte, Pernod, den auch keiner anrührte und -das Beste selbstverständlich zum Schluss- eins Komma fünf Liter Ramazzotti in der Ekonomik Boi Familienflasche! Vom Männerkasten nahm ich mir 6 Bier, den Frauenkasten verschonte ich, der Uschisaft musste ein Glas lang herhalten und der Ramazzotti durfte -allerdings nicht nur an mir- ordentlich bluten: 13cl! Hier mal ein kleiner Überblick:



Das war sie, die kranke Horde von gestern. Abgestürzt ist keiner, aber lustig waren wir alle. So gegen 11 "mussten" plötzlich alle nach Hause, weil sie zu weicheiig waren und kalte Füße bekamen. Dadurch kristallisierte sich dann die Chill-Elite automatisch raus, die da lautete: Bellmann, Böhne, Luki, Ossi, meine Wenigkeit und der Boleg. Der Boleg war sehr gechillt und ist zwar noch gefahren -trank also nix-, blieb aber dafür bis 2... lobenswert! Der kleine Bellmann gesellte sich auch noch dazu, auch gechillt. Wir entschieden uns dazu, noch ein Köpfchen zu basteln und "Schule" zu gucken. Der Film hat irgendwie gerade unsere Realität widergespiegelt und Diskussionen, wer denn jetzt wer sein könnte, waren schnell am Gange. Ich bekam übrigens Stevens (der langhaarige Kiffer) Rolle, wer hätte das gedacht? Irgendwann haute der Boleg dann rein und nahm leider auch seine Pornopfeife mit. Nach dem Film begaben wir uns in die Horizontale, manche weniger, manche mehr spektakulär (Gerüchte über diverse Stripvideos werden hier offiziell bestätigt) und schauten American Pie 2. Nach der ersten Hälfte waren wir aber zu müde und bauten lieber nur noch Scheiße, so dass wir die zweite dann am nächsten Morgen gucken mussten. Dann ging's chillig runter zum Frühstück und des woas dann auch im Groben.



Bellmann brachte mich heim und jetzt chill ich hier ab. Gleich Basketball, heut Abend mit Semih Filme gucken, morgen auch schön löten mit Bollerwagen, Freitag bestimmt auch... also: man könnte mit Fug und Recht behaupten, dass die Abende ab gestern mitunter recht lötlastig seien. Man sieht sich!
24.5.06 13:54


 [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de

Inhalt und Design ©2006 Dominik Schäfer